Geschenkidee: Body Butter selber machen #NaturKosmetikDIY

Die Vorweihnachtszeit ist bereits im vollen Gange – und alle Hersteller und Marken kämpfen um unsere Aufmerksamkeit unser Geld. Weihnachten ist schon lange nicht mehr die Zeit der ruhigen Besinnlichkeit, sondern die Zeit des bunten und glitzernden Konsumwahns. Aber ist das wirklich das, worum es bei Weihnachten gehen sollte?

Dieses Jahr schließe ich mich der weltweiten Greenpeace-Kampagne MAKE SMTHNG WEEK vom 2. bis zum 10. Dezember an, wo es darum geht, unseren kollektiven ökologischen Abdruck rund um die Festtage dieses Jahr zu verkleinern. Es gibt so viele schönere Möglichkeiten, wie z.B. selber kreativ zu werden und etwas upzucyceln (oder wie auch immer man diesen Anglizismus eindeutscht), zu reparieren, oder auch einfach zusammen Zeit zu verbringen und Erlebnisse statt materielle Dinge zu schenken. Wieso sollten wir also unnötigerweise unsere ohnehin schon knappen Ressourcen verballern, um andauernd neue Dinge zu produzieren, wo es doch bereits mehr als genug Zeugs auf der Welt gibt?

Einige alternative Geschenkideen habe ich übrigens hier zusammengetragen. Hier findet ihr speziell Geschenkideen für Kinder und hier könnt ihr nachlesen, wie wir eigentlich Weihnachten feiern.

Mein Beitrag zur MAKE SMTHNG WEEK ist dieses super einfache Rezept für selbstgemachte Body Butter für alle Hauttypen. Body Butter verstrahlt zumindest für mich einen Hauch von Luxus und ich finde sowieso selbstgemachte (und nützliche) Geschenke am besten!

Body Butter (vegan)

Zutaten

60 g Shea Butter (kann man auch im Glas kaufen)
90 g Kokosöl (aus dem Glas)
15 g natives Olivenöl
15 g kaltgepresstes Raps- oder Sonnenblumenöl
2 Tropfen naturreines ätherisches Teebaumöl
3 Tropfen naturreines ätherisches Lavendelöl

So geht’s
  1. Bis auf die ätherischen Öle alle anderen Öle in ein kleines Glas geben und schmelzen. Ich gebe dazu einfach das Glas ein paar Male für jeweils 10 Sekunden in die Mikrowelle, aber ein Wasserbad ist natürlich schonender für die Öle.
  2. Die ätherischen Öle dazu geben und umrühren.
  3. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und danach für eine Stunde ins Gefrierfach stellen.
  4. Die Masse nun mit einem Handmixer aufschlagen, bis sie fluffig geworden ist.
  5. Wenn die Masse dir zu flüssig wird ist das auch vollkommen in Ordnung. Wenn du wie ich aber die Masse etwas fester magst, stelle einfach die Masse in der Rührschüssel noch einmal für 30-60 Minuten ins Gefrierfach.
  6. Fülle die Body Butter in ein schönes, am besten wiederverwendetes Glas. Nicht vergessen, die Seiten der Rührschüssel schön mit einem Schaber abzukratzen, wir wollen ja hier nichts verschwenden. 😉

2 Kommentare

    • Ich weiß nicht, ob in jedem Bioladen, aber ich hab sie zumindest in den Läden gesehen, wo ich einkaufen gehe (keine Ketten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.